KANALUNTERSUCHUNG

Neueste Inspektiontechniken erlauben es uns hochwertige Zstandserfassung anzubieten

LEISTUNGSSPEKTRUM

Studien haben bewiesen, dass 40 – 60 % aller erdverlegten, abwasserführenden Haltungen, Schächte und Leitungen schadhaft sind. Der Bund und die Länder haben Grundlagen geschaffen um die Abwassernetze zu prüfen. Eigenkontrollverordnungen bzw. weitere gesetzliche Grundlagen verpflichten die Kommunen, Industrie- und Gewerbebetriebe aber auch Privathaushalte zur ständigen Kontrolle der Abwasserleitungen. Die Inspektion und Dokumentation von Abwasserleitungen ist heute Stand der Technik und muss  in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Durch Mitarbeiterschulungen in regelmäßigen Abständen und der kontinuierlichen Aktualisierung der Fahrzeugtechnik sind wir immer wieder bestrebt den Anforderungen der Kommunen, Wohnbaugesellschaften, Unternehmen und Privathaushalten nachzukommen.

Inspektionstechniken von DN 40 bis in Sonderfällen DN 4000 haben wir in userem Portfoilo. HD-Technik, Panoramotechnik sowie auch abzweigende Kamerasysteme sind die Grundlage für qualitativ hochwertige und umfassende Inspektion. Lasertechnik in der Vermessung, Neigungsmessungen, Durchmesserbestimmungen und Deformationsmessungen sind heute Grundlagen für eine qulitativ hochwertige Inspektion.

Die Nebelung der Abwasserleitungen kann ebenfalls ein Bestandteil der Zustandserfassung sein. Zur Ermittlung von Fremdanschlüssen ist die Nebelung sehr gut einsetzbar.

DOKUMENTATION

Die Dokumentation ist heute fester Bestandteil der TV-Inspektion. Hierzu gehören Berichte, Bilddokumentation und die Videodokumentation. Die digitale Datenübergabe ist heute zentraler Bestandteil der Dokumentation. So können die Daten in unterschiedlichen Schnittstellenformaten weitergegeben werden. Ein zentraler Server in unserem Hause ermöglicht es den Kunden in eiligen Fällen direkt die Daten bei uns herunterzuladen.

PANORAMO

Die Panoramotechnik wird für die Inspektion von Haltungen und Schächten eingesetzt. Die Technik überzeugt durch die Reprodzierbarkeit der Daten und die nachträgliche 360°-Ansicht im Viewer. Somit kann ein “virtueller Rundgang” durch die abwassertechnischen Anlagen durchgeführt werden.

Menü